Arithmetische und geometrische Fähigkeiten von by Theresa Deutscher

By Theresa Deutscher

Theresa Deutscher stellt die Lernst?nde von Schulanf?ngerinnen und Schulanf?ngern inhaltlich umfassend und detailliert f?r die Grundideen der Arithmetik und der Geometrie dar. Als Datenbasis dienen klinische Einzelinterviews mit 108 Kindern, die sowohl qualitativ als auch quantitativ in Bezug auf unterschiedliche Sch?lergruppen ausgewertet werden.

Show description

By Theresa Deutscher

Theresa Deutscher stellt die Lernst?nde von Schulanf?ngerinnen und Schulanf?ngern inhaltlich umfassend und detailliert f?r die Grundideen der Arithmetik und der Geometrie dar. Als Datenbasis dienen klinische Einzelinterviews mit 108 Kindern, die sowohl qualitativ als auch quantitativ in Bezug auf unterschiedliche Sch?lergruppen ausgewertet werden.

Show description

Read Online or Download Arithmetische und geometrische Fähigkeiten von Schulanfängern PDF

Best german_2 books

Sensei: der Triumph der Shogun

Mild indicators of wear and tear!

Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin: Klinik, Diagnose, Therapie, 2. Auflage

Weil Hauterkrankungen immer öfter auftreten, wird auch für Allgemeinärzte dermatologisches Wissen immer wichtiger. Der Autor behandelt in dem Band die Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie der häufigsten dermatologischen Probleme. Zahlreiche Abbildungen unterstützen Ärzte bei der schnellen Zuordnung der Symptome.

Additional info for Arithmetische und geometrische Fähigkeiten von Schulanfängern

Example text

Wagenschein 1956), rückte von dieser Position zugunsten des genetischen Prinzips zunehmend ab und richtete seine späteren Arbeiten hauptsächlich nach diesem Leitprinzip aus. Er begründet den Wandel mit der, „in der neueren Didaktik aufkommenden Tendenz, deduktiv, ja axiomatisch vorzugehen“, der er mit der genetischen Sichtweise versuchte entgegenzutreten (Wagenschein 1970, 7). Wagenschein gelang es in überzeugender Weise, mit seinen didaktischen Arbeiten auf Zustimmung zu stoßen. So ist Wagenschein erheblich für die Verbreitung des genetischen Prinzips mitverantwortlich.

Die Autoren betrachten Lernen dabei als ‚kumulativen Prozess‘ (vgl. Weinert & Helmke 1997, 462). Die Lernstände der Kinder stellen daher die Ausgangsbasis für weiterführende Lernprozesse dar, die kumulativ aufeinander aufbauen. ). Durch Lernstandfeststellungen können somit Ausgangspunkte für weiterführende Lernprozesse identifiziert und sinnvolle Bedingungen für entsprechende Lernund Entwicklungsumgebungen ausgemacht werden. Lernstände als Prädiktoren für weiteren Lernerfolg In den letzten Jahren wurden mathematische Lernstandfeststellungen vermehrt dazu herangezogen, um Zusammenhänge zwischen lernspezifischen Faktoren zu untersuchen.

Bos et al. 2008) oder PISA (vgl. Baumert et al. 2001; Prenzel et al. 2004; Prenzel et al. 2007) beeinflussen seit einigen Jahren die pädagogische Diskussion in hohem Maße. Als eine zentrale Konsequenz hieraus erfolgte 2003/2004 die bundesweite Einführung der Bildungsstandards (vgl. KMK 2004a/b; Köller 2008). Insgesamt hat eine Kombination aus diagnostischen Techniken und diagnostischer Forschung im Laufe der Jahre „zu immer mehr verfeinerten didaktischen Vorgehensweisen geführt, um individuelle Lernvoraussetzungen und Lernangebote möglichst optimal aufeinander abzustimmen“ (Ingenkamp & Lissmann 2008, 21).

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 16 votes